Ich schreibe Romane und Sachbücher, für Magazine und Blogs sowie Drehbücher und Zeitungsartikel. Bei Interesse an meinen Buchmanuskripten, bitte hier entlang.


  Ich komponiere, texte und spiele Musik. Ton und Video finden sich weiter unten auf der Seite unter "Meine Musik".


Ich engagiere mich ehrenamtlich für Alleinerziehende. Alle Infos darüber weiter unten in der Rubrik "politisches Engagement".


Meine Texte

1982 bin ich geboren, 1987 begann ich mit dem Schreiben, in den 90ern beschloss ich, die Welt zu retten.

Ich habe Werbung getextet, Drehbücher für eine ZDF-Serie geschrieben, auf Lesebühnen gelesen und schließlich meinen Ausdruck in journalistischen Texten und Prosa gefunden. Ich möchte Menschen sichtbar machen und ihnen Gehör verschaffen. Mein fiktives und journalistisches Schreiben lebt von dem Versuch, Erscheinungsräume zu öffnen.

 

Ich biete umfangreiche Recherchen, ein riesiges Netzwerk an KollegInnen und AnsprechpartnerInnen in Medien, Politik und Kulturbetrieb. Ich liefere Texte immer termingerecht, html-Elemente füge ich selbständig ein und ̶k̶̶o̶̶r̶̶r̶̶i̶̶e̶̶g̶̶i̶̶e̶̶r̶̶e̶ korrigiere gründlich. Sie als Redaktion, Verlag oder anderes sparen mit meiner Arbeit eine Menge Zeit und Nerven.

 

Mehr Arbeitsproben finden sich bei torial.


2016

Seit Februar 2016 mache ich Öffentlichkeitsarbeit für Sanktionsfrei. Ich schreibe Texte, spreche mit der Presse, trete auf Podien auf und bin außerdem Teil des Kreaitivteams für das Campaigning. Wir arbeiten daran, Sanktionen für ALG 2-Empfangende abzuschaffen und setzen uns ein für ein würdevolles selbstbestimmtes Leben aller Menschen.


Jonathan, der Satz ist so #2010
 social fiction ist ein vom Berliner Kultursenat

gefördertes Erzählexperiment.

Mehr darüber erfahren Sie auf der Projektseite.


Beispiele journalistischer Arbeiten

Sz Magazin Artikel "gefällt mir nicht mehr"
SZ Magazin 51/2013 "gefällt mir nicht mehr"

Ruhrgestalten Magazin 6 über Sexualassistenzen
für Menschen mit Behinderungen.

"Familie um die nächste Ecke gedacht"
im unerzogen Magazin 1/13

"Kein Bier für Hartz 4" im Ruhrbarone Magazin 4

Scheidungskrieg mit Kinderaugen im mama Blog

des Schweizer Tagesanzeiger


"Auf die Fresse ist überall" im Berliner Tagesspiegel

Bücher


mutterseelenalleinerziehend, erschienen
im August 2013 bei droemer knaur


"Liebe 2014 in Berlin" in der

WortArt Anthologie "Ich krieg die Krise 2"


"Paragraph 218" in der Anthologie
zum mdr Literaturwettbewerb 2014
,
erschienen im poetenladen Verlag


Text #313 im E-book 1000 Tode, erschienen März 2015 mit Frohmann Verlag.

Blogs

Ich blogge auch. Und zwar für:


Anklicken, um zum Blog zu gelangen

Auf "Wo die Angst ist, ist der Weg" teile ich Texte, die bei Literaturwettbewerben aus guten oder schlechten Gründen verloren haben. Außerdem alle vernichtenden Pressestimmen über mich oder meine Texte.


Anklicken, um zum Blog zu gelangen

Ein-Minuten-Musikvideos für den modernen Menschen mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne, viel Schabernack und ernste Texte. Hier darf getanzt werden.


Anklicken, um zu Blog zu gelangen

1,7 Mio. Menschen sind alleinerziehend in Deutschland. Sie werden massiv benachteiligt in der Steuer- und Sozialpolitik. Auf muterseelenalleinerziehend berichte ich über Politik und Alltag für all diejenigen unter uns, die ihre Kinder alleine großziehen. Außerdem erscheinen dort auch Gastbeiträge und Porträts Alleinerziehender, um die Heterogenität dieser Gruppe zu verdeutlichen.


Anklicken, um zu Blog zu gelangen

Auf Gewalltag bloggen Can Gezer und ich über Gewalt in Kommunikation und Alltag. Strukturelle Gewalt ist allgegenwärtig. Wir versuchen, dafür zu sensiblisieren und Auswege zu finden.


Kolume

Beim European erscheint jeden Freitag meine Kolumne "Gesellschaftsspiele"



Mein politisches Engagement

Seit Juni 2011 setze ich mich für Alleinerziehenden ein. Ich war sechs Jahre lang selbst alleinerziehend und habe in dieser Zeit intensive Recherchen betrieben, Netzwerke gegründet und seelsorgerische und konspirative Tätigkeiten unternommen. Ich mache intensive Öffentlichkeitsarbeit, schreibe Briefe an Ministerien und politische Verbände, erstelle und teile Petitionen. In meinem Blog mutterseelenalleinerziehend.de veröffentliche ich eigene Beiträge sowie Gastbeträge von anderen Alleinerziehenden und stelle alleinerziehende Künstler*innen vor. Man kann mich für Podiumsdiskussionen, Lesungen, TV-. Print-, und Radioproduktionen buchen. Ich bin offen für jegliche Vernetzung und Beteiligung an Kampagnen und Projekten.


Brigitte Heft 21.05.2014 über mein Ehrenamt

Expertinnenrunde Deutschlandfunk Lebenszeit
über Alleinerziehende

WDR westART talk "Familienbande" am 22. Juni 2014

Ich nehme immer wieder an Podiumsdiskussionen
wie dieser teil.

ZDF Frontal 21 Interview

rbb info radio Interview

Ich freue mich über meine Nominierung zum
Deutschen Engagementpreis 2014

… und noch mehr über die Auszeichnung mit dem smart Hero award der Stiftung digitale Chancen und facebook in der Kategorie "Soziales Miteinander".

Meine Musik

Seit meinem zwanzigsten Lebensjahr mache ich Musik. Darüber gibt es nicht viel zu sagen,

das muss mensch sich einfach anhören. Für musikalische Projekte bin ich ebenfalls zu haben.

Meine CD gut, alles! gibt es zum Beispiel bei itunes oder musicload